Letzter Tag des „Großen“ Camps – We Made It!

Der letzte Tag im 43 Camp starte wie die Tage zuvor um 7.45 Uhr mit dem Wecken der Camper. Anders als an den Tagen zuvor stand nun aber das aufräumen der Halle im Vordergrund. All die vielen Luftmatratzen und Schlafsäcke mussten wieder eingerollt und verstaut werden und auch das ein oder andere Shirt was zuletzt doch schon lang nicht mehr gesehen wurde tauchte wieder auf. Nachdem die Halle wieder flott gemacht wurde ging es zum letzten mal in Tennisheim und Lilits Restaurant zum Frühstück. Frisch gestärkt trafen sich alle Camper und Coaches auch ein letztes Mal zu einer gemeinsamen Erwärmung in der Ballsporthalle. Igor hatte sich wiedereinmal eine kleine Überraschung einfallen lassen und wartete mit einem Koordinations-, und Konzentrationsspiel auf. Doch nun sollte es endlich mit den Einzelwettkämpfen losgehen. Im 1on1 standen zunächst die Viertelfinalspiele auf dem Spielplan. Im Anschluss ging es in die Wettbewerbe „Bester Freiwerfer, Bester Dreipunktewerfer und Bester Mitteldistanzschütze. Hier schickten die Coaches die Werfer die sich im Verlauf der Woche mit immer guten Werten zeigten ins Rennen. Dazwischen noch ein Riesen Bump mit drei Bällen und die Halbfinale der 1on1. Bis 11.30 dauerte es dann ehe die Coaches endlich die AllStars nominierten. In dem Spiel der besten spielten die 16 Camper die in der gesamten Zeit im Camp auf und auch neben dem Spielfeld immer vorbildlich agierten. Diese 16 Namen festzulegen war die Kunst des Vorabends, denn traditionell treffen die Coaches diese Entscheidung am letzten Abend gemeinsam und da wird immer viel diskutiert. Bei den Nominierungen für die Awards MVP, MIP und Camper off the Week war man sich schnell einig. Mit Oliver von den Celtics und Florian von UCLA wurden die beiden Spieler gewählt die Ihre Altersklassen dominiert hatten und sich letztendlich auch im 1on1 durchsetzten konnten. Camper off the Week bei den großen wurde mit Agnesse Rossi eines der sechs Italienischen Mädchen denen es so gut gefallen hat das sie in jedem Fall 2014 wieder kommen möchten. Die Allstarteams wurden jeweils von Jens und Nico betreut, ein Duell der Superlative sollte es werden. Beide kennen sich seit fast 30 Jahren und so auch die Kniffe und Tricks die man hat. Jens hatte natürlich mit Oliver ,dem MVP, im Team einen kleinen Vorteil, den Nico aber kannte denn schließlich war er ja der Campcoach des „Riesen“. Es entwickelte sich eine schnelle und Punktereiche Partie in der es langen nach einem Erfolg für das Team Rot von Jens aussah, erst in den Schlussminuten schien Nico´s Taktik zugreifen und das grüne Team verkürzte Punkt um Punkt. Letztendlich konnten sich die grünen mit 29:27 durchsetzten und so bezwang der Schüler den Lehrer. Als letzter Punkt standen dann noch die Ehrungen auf dem Plan und pünktlich um 13.00 Uhr konnten die Camper wieder in die Arme ihrer schon sehnsüchtig wartenden Eltern fallen. Für alle war die abgelaufenen Campwoche ein großer Spass und für die meisten steht heute schon fest: „2014 bin ich wieder im 43 Camp in Vilsbiburg dabei.“

Allen Beteiligten noch mal einen herzlichen Dank für diese Woche.

Euer Crewchief