Robert Kulawick im 43CAMP im Gespräch mit Jens Grube

Und wieder gibt es einen erstklassigen Gast im Dachauer 43Camp: Für die Kids vom 43Sommercamp kein Unbekannter. Doch wer passt besser in ein eher Individual Camp als einer der besten deutschen 3er Shooter in der BBL.

Ja, Robert Kulawick hat sich für das Dachau 43Camp angekündigt.

Der am 1. Februar 1986 in Berlin geborene Shooting Guard spielt nun bereits seine sechste Saison in Göttingen und gar seine zwölfte Saison in der BBL. In seiner Heimatstadt Berlin starte er seine Kariere bei Alba Berlin, mit den Albatrossen gewann er 2006 den BBL Pokal. Seinen wohl größten Erfolg feierte er aber 2010 in Göttingen mit dem Gewinn der Euro Challenge. Während seiner Zeit in der Sportfördergruppe der Bundeswehr und als Reservedienstleistender nahm er unteranderem an zwei Militär Weltmeisterschaften in Russland und Litauen teil.

Der symphatische Shooter wird sicher gern seine Tricks und Kniffe verraten und den Kids gern zeigen worauf es im Training drauf ankommt. Oder er erzählt mal wie so ein Spiel in der 1. Bundesliga vorbereitet wird. Was die Coaches erwarten, was die Spieler dazu in der Kabine sagen. Wie fokussiert geht ein Shooter ins Game, was denkt ein Robert Kulawick wenn er auf dem Feld steht.

Wir freuen uns sehr Robert wieder begrüßen zu können!