Sommercamp 2010 – Day 6

Am Samstag morgen hieß es dann auch leider schon wieder Abschied nehmen, aus der Vilstalhalle. Um 7:30 mussten die Camper bereits aufstehen, um die Halle genau so blitz blank zu putzen, wie sie die Halle 6 Tage zuvor aufgefunden hatten. 1 Stunde später gab es dann bereits das übliche üppige Frühstück, wie an den Vortagen. Die Kids waren also für die Finals im Freiwurfwerfen, Dreierwerfen und 1-1, sowie für das Allstargame, gestärkt. Es sollte also noch ein letzter spannender Tag im 43 Camp werden.

Um noch einmal alle Camper von der harten letzten Woche aufzuwecken gab es ein letztes Mal ein gemeinsames Aufwärmen, bei dem der ein oder andere jeden einzelnen Muskel spüren durfte. Dann kamen auch schon die spannenden und sehnsüchtig erwarteten Finale. Es begann mit dem Viertelfinale im 1-1. Dann folgten Schlag auf Schlag die Halbfinale im Freiwurfwerfen, 3er werfen und 1-1. Es wurde gefightet, geworfen und gestealt bis zum umfallen. Am Ende durfte es ja dann nur einen Sieger in jeder Kategorie geben. Nach den Spannenden Finals lauteten die Sieger im Freiwurfwerfen: Niklas(Juniors)/Carsten(Seniors), im Dreierwerfen: Niklas(Juniors/Michi(Seniors), und im 1-1 Tillmann(Juniors)/Carsten(Seniors). Zum Schluss gab es dann noch das alljährliche Allstargame, welches extrem Spannend wurde, da Schiedsrichter Jens in den letzten Sekunden ein T-Foul an einen Coach vergab, dessen Nerven nach 6 Tagen harter Arbeit aufgaben, sodass das Team von Flo und Sid 2 Freiwürfe und Einwurf an der Mittellinie bekamen. Und das bei 3 Punkten Rückstand! Allerdings wurde der letzte Angriff dann doch von Dannys und Michis Team Abgewehrt, sodass das Spiel 34:32 endete.

Zu guter Letzt kam es zur Siegerehrung, bei der die Camper fette Preise absahnten, und bei der dieses Jahr Tillmann (Juniors) und Valentin (Seniors) zum Camp MVP gekürt wurden.

[singlepic id=141 w=320 h=240 float=left]

Da die Eltern auf der Tribüne es garnichtmehr aushielten ihre Kinder in die Arme zu schließen mussten sich die Coaches dann doch von den Campern trennen. Allerdings waren sich alle einig, dass man sich nächstes Jahr zum gleichen Zeitpunkt am gleichen Ort wieder sehen wird ;).

Ich danke allen Campern für ihr fast tadelloses Benehmen (ein paar Ausrutscher gibt es immer ;)). Bei den Caoches: Flo, Danny, Igor, Alexandra, Miriam, Sid, Johannes, Michi, Chrissa und Matthias für die tolle Zusammenarbeit. Bei den Physios: Andrea und Flo, die ihren Job toll meisterten, sowie der Sportlichen Leitung und tollen Organisation von Jutta und zu guter letzt natürlich UNSEREM Jens 😉

Aaron