43CAMP Vilsbiburg – Das große Camp: Auf geht´s Camper – der erste Tag

Am Samstag hieß es auf ins 43 Sommercamp nach Vilsbiburg. Es war noch nicht einmal 12 Uhr, da kamen auch schon die ersten hoch motivierten Kids in die Halle und wollten loslegen.
Doch noch mussten sie sich etwas gedulden ehe sich die Coaches dem „Check IN“ widmen konnten, wurden sie selbst von Campleiter Jens Grube begrüßt und in ihre Aufgaben eingewiesen.
Nach und nach strömten fast 100 Campteilnehmer in die Ballsporthalle Vilsbigurg. Jeder Teilnehmer bekam sein Campshirt und eine Trinkflasche. Isomatte und Schalfsack wurden schon mal zum Schlafplatz zurecht gelegt und nun durften die Kids auch endlich in die Halle.

Und dann ging es endlich los …

Jens und Nico als Crewchief begrüßten alle Basketballer zum diesjährigen Camp und stellte Ablauf, Coaches, sowie die Regeln die nächsten Tage vor. Und dann konnte auch schon der sportliche Teil beginnen. Alexandra und Ole starteten mit der Erwärmung mit vielen Lauf und Gruppenspielen, danach ging es an die heiß erwarteten Stationen. Dort wurden die ersten Grundlegenden Techniken vermittelt: Ballhandling (Johannes), Passen (Arne), Pick and Roll (Silvio) sowie Defense (Alexandra)hießen diese. Das Stationstraining soll den Spielern helfen sich zu verbessern und sie individuell zu fördern. Denn die Coaches haben es sich zum Ziel gemacht, dass jeder Spieler am Ende des Camps viel dazu gelernt hat.

Die ersten Wettbewerbe …

Vor dem Abendbrot gab es dann die erste Möglichkeit für die Camper ihre Skills unter Beweis zu stellen. Beim Spiel 3:3 wurden schon versucht das gerade eben gelernte Umzusetzen. Danach ging es zum Essen, in alter Tradition gab es natürlich Schnitzel mit Pommes. Nach dieser Pause wurde dem ersten Trainingstag mit Spielen 5:5 ein tolles Ende gesetzt.
Und dann ging es für die Camper über die Dusche in die Schlafsäcke. Nach einem ersten langen Tag voller neuer Eindrücke dauerte es auch nicht mehr lang bis alle zur Ruhe gekommen sind.
Viel Spaß wünschen eure Coaches!