Weiter geht´s Mini-Camper – der zweite Tag

Überrascht stellten die Coaches fest, dass die Camper überpünktlich zum Morgensport bereit standen. Schlafsäcke zur Seite geräumt, Sportkleidung angezogen und Zähne geputzt… nun konnte es losgehen.
Der Tag begann mit drei Runden Laufen um den Sportplatz bei strahlendem Sonnenschein. Nach dem Frühstück wurden die Camper wieder an den Stationen gefordert. Die Inhalte wurden wiederholt und mit neuen Übungen vertieft. Die Camper erweisen sich trotz tropischer Temperaturen als äußerst aufmerksam und lernbereit. Nach dem Mittagessen wurden sie mit einem Kinobesuch überrascht und belohnt. Trotzdem ging es am Nachmittag wieder in die Halle, wo die Camper wieder im Stationstraining, aber vor allem durch Spielpraxis ihr neu Erlerntes praktisch umsetzen konnten. Plötzlich Heimwehanfälle und kleinerer Wehwehchen wurden durch die Herausforderung im Spiel und durch den Teamgeist schnell vergessen. Während der Spielzeit kristallisierte sich immer mehr heraus, wer sich für das All Star Game am morgigen Tag qualifiziert hat. In der „open gym“ ab 19 Uhr konnten sich die Camper gegenseitig messen und ihre Fähigkeiten testen. Am Ende der Zeit war klar, wer an den Finalrunden im Freiwurf und Mitteldistanzwurf teilnehmen darf.

Camper of the day wurde Keanu Miller vom BC Hellenen München. Er hat sich durch sein Teamwork und seinen Kampfgeist ausgezeichnet. Wir freuen uns auf einen aufregenden und spannenden letzten Tag!

One team!