43CAMP in Dachau: Tag 1 endet mit „Free gym“

Als um 12 Uhr die ersten Camper eintrafen, war unser Coachingstaff schon voller Vorfreude auf die kommenden Tage im 43-Basketballcamp. 2 Stunden hatten die Camper Zeit anzureisen und sich nebenbei schon ein bisschen warm zu machen, sowie über die kommenden Trainingstage  zu spekulieren.  So richtig wusste wohl kaum einer was auf sie zukommen  würde und Nervosität lag in der Luft.  Jens Grube begrüßte Standesgemäß als Campleiter unsere Jungs und Mädels mit herzlichen Worten und die Coaches stellten sich vor. Vom knapp 2 Meter großen Dennis Ogbe, vom Tennessie Tech  Collage in den USA (unter anderem ehm. U 20 Nationalmannschaft) , und seinen Kollegen sichtlich beeindruckt  stand nun das erste Campfoto auf der Agenda. Jetzt konnte es endlich losgehen.  Warm –up mit Coach Alex , Movment Preps mit Coach Ole. Dann erfolgte die Einteilung in 6 verschiedene Teams und das Stationstraining begann. Fastbreak, Passen, Wurf, Korbleger und harte Defense –Drills standen auf dem Programm. Nach einer kurzen Pause begannen die Wettbewerbe im 1 gg 1 , Freiwurf, den Positionswürfen und der Legendäre 3-er Wettbewerb. Punkt 18.00 Uhr wurde dann zum Abendessen gerufen. Mhmm… War das lecker. Das „Free Gym“  zum Abschluss des Tages, um den Campern noch ein wenig Freiraum zur Entwicklung zu geben , war dann der Abschluss eines wunderschönen, aber intensiven Tages. Einige Camper schienen wohl noch nicht genug trainiert zu haben und hatten noch Energie um die Nachtruhe der anderen Camper und Coaches zu stören. Die Coaches Dennis und Ole baten dann noch einmal zur nächtlichen Trainingseinheit auf der Laufbahn um auch die letzte überschüssige Energie zu entladen. Das war Tag 1 wir freuen uns auf die kommenden  ….