Tag 1 des Minicamps startet rasant!

Nun sind es schon 48 Minicamper, die gern ihre Freizeit mit Basketball verbringen. Um 13.30 Uhr fanden sich die ersten Camper in Vilsbiburg ein.

Nach der organisatorischen Prozedur ging es gleich in die erste Aufgabe. Die Camper wurden eingeteilt und ein Coach wurde ihnen zugewiesen. Bei mittlerweile 48 Campern ist klar, dass sich nicht alle kennen, also sind die Camper, nach einer kurzen Übung, in ihre Gruppen zusammen gegangen und haben mittels eines Spiels die Namen ihrer Teamkameraden erfahren. Durch die vielen Camper konnten 6 Teams gebildet werden, welche jeden Tag mehrmals gegeneinander spielen. Nach den Spielen ging es für die Spieler erst mal an die frische Luft zum Essen. Später gabe es verschieden Wurfübungen und die Freiwürfe.

Jeder Camper soll am Tag 25 Freiwürfe werfen.

Wie jedes Jahr kommt die one-on-one Challenge am Ende des Tages, man konnte beobachten wie einige Camper den Wettkampf mit viel Ehrgeiz verfolgten.

Danach war es nun Zeit für die 1. Nacht im Camp. Doch wer von den Coaches geglaubt hätte, dass müde Camper gleich in den Schlaf sinken, hat sich irre getäuscht. Es hat noch etwas gedauert bis alle ihren verdienten Schlaf gefunden hatten.

Tassilo