Zweiter Camptag: Stationtraining

Der 2. Tag beginnt mit ersten Schmerzen in den Muskeln, als Coach Miri und Coach Danny die Camper aus dem Schlafsack auf die Laufbahn zum Morgensport treiben, um sich das anschließende Frühstück zu verdienen. Danach kam Stationstraining Part 1. Während bei Coach Tilman weiter an der Wurftechnik gearbeitet wurde, verlangte Coach Nicolle den Spieler/innen bei ihrer Defense-Station alles ab. Coach Danny setzte mit seiner Athletik- und Koordinationsstation sogar noch eins drauf: an der „Quick Ladder“ von SKLZ stieß so mancher an die Grenzen seiner Fußarbeit. Kurze Pause, dann holen sich die Trainer ihre „3-3“ Teams und besprechen die ersten taktischen Maßnahmen, bevor gespielt wird. Nach 4 verbissenen Spielen werden noch Freiwürfe geworfen und 1-1 gespielt, dann ist die erste Hälfte des Tages geschafft.

[flickr-gallery mode=“tag“ tags=“dachau 2012 tag 2″ tag_mode=“all“]
Credit: P. Oedinger

Nachmittags Stationstraining Part 2. Als Aufwärmen ging’s erst mal raus in die Sonne, auf dem Rasen barfuß Football spielen, Jungs gegen Mädchen + Coaches!!!! Die Bewegungen waren schon langsamer, als bei den Stationen Passen (Coach Miri), Ballhandling (Coach Tilman) sowie Rebound und Fastbreak (Coach Danny) nochmal alles gegeben wurde. Abendessen gab’s aber noch nicht, erst standen weitere „3-3“ Begegnungen sowie eine „Shooting Challenge“ auf dem Programm. Der Abschluss des Abends waren 2 Spiele der „5-5“ Mannschaften. Danach war niemand mehr ohne Kratzer, Blessuren und Muskelkater. Deshalb kümmerte sich Headcoach Alex in einer „Cool Down“ Einheit mit verschiedenen Entspannungs- und Regenerationsübungen darum, dass morgen wieder alle mit 100% einsteigen können.