Die Ballhandling – Station beginnt am ersten Tag mit einer sehr bekannten und einfachen Übung. Alle Camper stellen sich mit genügend Abstand zueinander entweder entlang der Baseline oder in einem Halbkreis mit Blick zum Coach auf. Dieser macht verschiedene Übungen vor, welche die Camper nachmachen sollen. Die Übungen steigern sich von sehr simple, z.B. Ball um die Hüfte kreisen zu schwereren Übungen wie z.B. im liegen dribbeln. Am ersten Tag sind die Übungen eher für die jüngeren oder Leistungsschwächeren konzipiert. Um die stärkeren Spieler trotzdem zu fordern, können verschiedenen Hilfsmittel, wie z.B. Dribbelbrille oder ein zweiter Ball, verwendet werden. Egal welche Altersstufe oder Leistungsklasse, jeder Camper dürfte diese Übung in den verschiedensten Formen kennen. Sie dient den Coaches hauptsächlich dazu, die Camper kennenzulernen und sie am Ende des Tages nach Leistungsniveaus in verschiedene Gruppen einzuteilen.

What to watch for:
– Sauberes abklappen des Handgelenks, kein schlagen des Balles
– Blick nicht auf den Ball sondern immer auf den Coach
– Schulterbreiter, leicht in die Knie gehender Stand, Rücken gerade
– Schutzhand