SKLZ D-Man bei www.forthree.com erhältlich

Das Aufwecken hat am dritten Tag des Camps schon merklich länger gedauert. Den Kids ist das viele Training langsam anzumerken. Trotzdem durften alle zum Morgenlauf antreten, um die müden Knochen in Schwung zu kriegen. Danach ging es wie gewohnt zum Frühstück und ab 09:15 Uhr waren die Bälle freigegeben. Kurzes gemeinschaftliches Warm-Up mit Johannes und Juli und schon ging es an die bekannten Stationen. Da heute das Wetter erstmals mitspielte, konnten die Stationen Defense und Ballhandling draußen durchgeführt werden. Nach den Stationen gab es bis zum Mittag um 12:15 Uhr noch 3-3 Spiele.

Nach dem Mittag zeigte Camp-Chef Jens ein paar Tricks für jenes 3-3. Anschließend ging es an die Stationen Teil 2. Als nächstes standen die 5-5 Spiele auf dem Programm. Jede Mannschaft hatte zwei Spiele, sowohl in der NBA als auch in der NCAA. Nach den Spielen durften sich die Camper schon duschen, denn nach dem leckeren Abendessen stand ein Film auf dem Programm. Mit „Der perfekte Wurf“ schauten Camper und Coaches sich eine interessante Dokumentation über NBA-Star Dirk Nowitzki an. Anschließend hatten alle noch 45 Minuten, um kurz Mami anzurufen und ab 22:15 Uhr lagen alle Camper in ihren Schlafsäcken.

Morgen ist schon der vorletzte Camp-Tag, an dem aber noch ein Highlight auf die Kinder wartet: Bundesliga-Spieler Christian Standhardinger kommt nämlich zu Besuch.

Johannes Ninow