Basketballcamp für Minis in Dachau

Und täglich grüßt das Murmeltier…

..wie in bekannter Manier begann der Tag mit dem allseits beliebten Morgenlauf. Das Frühstück danach konnten alle gut gebrauchen und so ging es gestärkt in den Tag, beziehungsweise in die Halle.

Nachdem die Camper sich im Völkerball den Coaches unterlegen zeigen mussten, begann das Training an den Stationen. Wir haben am Wurf und Passen geübt, sowie die Camper in der Defense gedrillt. Anschließend wurde wieder 3on3 gespielt, wobei sich teilweise starke Spiele zwischen den Lakers gegen Heat, oder auch Clippers gegen Bulls ergaben, bevor es auch schon Mittagessen gab.

Nach einer Mittagspause hielt dann Jens eine kurze Coach Clinic zum Thema „Cuts und Freilaufen im 3on3“, inklusive des Bei-Spiels seiner Coaches. Diese Theorie wurde dann auch sofort beim Stationstraining vertieft, ebenso wie die Camper Korbleger üben und ihr Geschick bei der Koordinationsleiter versuchen konnten.

Dass diese Einheit etwas gebracht hatte, zeigte sich in den darauf folgenden 4on4 Spielen. Bevor es zum Abendessen ging, hatten die Camper noch einmal die Chance sich in den Wurfwettbewerben zu verbessern. Als Abschluss des Tages wurden noch die letzen 3on3 Runden gespielt und nach dem Cool Down ging es dann, wie jeden Abend zum Duschen und ins Bett, denn morgen ist auch noch ein Tag.

Sofie